Das Leben miteinander

Schließen wir uns zusammen für das Leben miteinander anstatt gegeneinander, damit die Welt friedlich wird.
Miteinander Leben

Das Leben miteinander anstatt gegeneinander!

Was heißt das?

Schließen wir uns zusammen für das Leben miteinander anstatt gegeneinander, damit die Welt friedlich wird.
Schließen wir uns zusammen für unsere Aussprache miteinander, weil es uns allen hilft besser miteinander klar zu kommen.
Jeder darf seine Meinung vertreten und haben, weil wir sowieso alle das Ur Recht besitzen.
Last uns Anfangen gemeinsam in eine neue Welt zugehen, bevor wir keine Welt mehr haben.
Unsere Erde ist nicht tot, weil unser liebender Schöpfer das nicht zulässt!
Das wird sie auch niemals sein, auch wenn dass das Ziel einiger weniger herrschenden ist.
Unsere Erde wird auch noch nicht untergehen, auch wenn es Kräfte gibt, die versuchen sie untergehen zu lassen!
Unsere Erde wird sich verändern, so wie sie es schon immer gemacht hat, weil sich unter anderem unser Sonnensystem im Universum neu verschiebt!
Unser liebender Schöpfer, der das alles mit größter Liebe geschaffen hat, wird sich das alles nur so lange ansehen, bis er sich entschieden hat es zu ändern.
Wir brauchen nicht zu Denken das er gnadenlos ist, weil in ihm die größte Liebe herrscht.
Er wird für sich entscheiden, wen er mitnehmen wird, wenn der Tag des Jüngsten Gerichts da ist.
Wer es nicht zu schätzen weiß mit ihm zu leben, der wird wohl gnadenlos durch ihn entfernt, weil er nicht in der Liebe zu sich selbst, allen Pflanzen, Tieren und Menschen lebt.
Menschen ohne Respekt für die Pflanzen, so wie auch für unsere Tiere und allen Menschen, werden wohl die ersten unter uns sein, die es nicht in diese neue wunderschöne Zeit schaffen werden, weil sie nicht in der liebe leben.

Wird eine neue Zeit kommen?

Es kommt die Zeit der Liebe, der Güte und dem Miteinander, damit es uns besser geht.
Es kommt die Zeit der Liebe, der Gefühle und der Dankbarkeit, um die neue Zeit wert zu schätzen.
Niemand bedarf es dann noch alleine zu sein, weil wir dafür im Grunde nicht geschaffen sind.
Der liebende Schöpfer hat Adam Eva zur Seite gestellt, damit Adam nicht alleine ist.
Wir alle sind gleich und niemand wird besser sein als der andere, weil wir alle auf einer Stufe stehen.
Alles kommt auf uns zu, wenn es bereit ist für uns, und wenn wir bereit sind es anzunehmen, um dieses kranke System in dem wir jetzt Leben hinter uns zu lassen.
Lernen wir erst mal Respekt zu uns selbst zu haben, weil das die Grundvoraussetzung ist, damit alle anderen auch respektieren können.
Lernen wir erst mal Respekt zu allen Pflanzen, Tieren und Menschen zu haben, weil wir so eine bessere Welt erschaffen.
Die Heucheleien sind dann gestern gewesen, weil diese niemand braucht.
Die Verletzungen im Geiste wie auch im Körper waren auch Gestern, weil wir uns damit selbst heilen.
Unsere Masken können endlich fallen, weile eine Maske nur eine Fassade ist.
Wir dürfen sein wie wir möchten, nicht wie uns die anderen gerne hätten, weil wir nur so zu unserer Bestimmung kommen.
Wir Menschen sollten erkennen, dass es uns nichts bringt, wenn wir uns über unseren liebenden Schöpfer stellen.

Darf alles auf der Erde Leben?

Wir sind nicht in der Lage zu beurteilen, was auf unserer Erde Leben darf oder nicht, weil wir dazu kein Recht haben.
Für jedes Leben gibt es ein Grund des Daseins, weil unser Ökosystem es so braucht.
Auch wenn wir Menschen es nicht immer verstehen können, weil wir nicht alles Wissen in uns tragen.
Es gibt hier kein Wessen auf unserer Erde, dass keinen Grund hat auf ihr zu Leben.
Versuchen wir die Natur nicht in Frage zu stellen, weil sie unsere Existenzgrundlage ist.
Versuchen mit ihr zu im Einklang zu leben, weil es uns so sehr viel besser geht.
Versuchen wir nicht mehr gegen unsere Erde zu sein, weil wir so auch gegen uns selbst sind.
Das bedeutet sie nicht mehr auszubeuten für Profit denn wir nicht einmal Benötigen.
Mehr Schein, mehr Glanz.
Immer noch etwas mehr.
Wann ist es genug.
Besser noch wie viel ist genug.

Wann hat jemand alles was er braucht?

Wenn wir nicht mal unseren liebenden Schöpfer sehen können, wird wir nie in unserem Leben sehen wie viel nichts ist.
Wieviel unser liebender Schöpfer für uns bereit hält, ohne was dafür zu wollen.
Erst wenn wir von unserem liebenden Schöpfer lernen und verstehen, was er uns jeden Tag, jede Minute und Sekunde zeigt, dann werden wir wissen, dass er uns alles umsonst schenkt, was wir zum miteinander Leben brauchen.

Sollten wir nach Macht streben?

Wie oft und wie lange noch muss er uns den Spiegel vorhalten, dass wir verstehen, das Macht nicht im außen ist.
Die reine Macht der Menschen ist nicht Menschen zu kontrollieren.
Die reine Macht eines jeden Menschen, ist die Macht zu allen Pflanzen, Tieren und Menschen.
Die reine Macht ist in uns.
Sie ist unsere Güte, unsere Liebe und unser Verständnis mit einander.
Der Mensch, der das in sich findet, der kann sagen, dass er reich im Herzen und in sich ist.
Er wird immer Menschen um sich haben, die er mit seiner Liebe und Güte segnen darf.
Die Menschen, die noch an Rache denken sind nicht besser als die Menschen mit ihrer Gier.
Es ist die dunkele Seite in uns die uns verführt.
Sie ist schlecht.
Jedoch besitzen die meisten auch eine gute Seite.
Sie müssen sie nur wieder in sich entdecken.
Ich wünsche denn Menschen das sie in sich hineinsehen können.
Das sie erkennen was sie haben und das sie erfahren das sie nicht mehr brauchen wie die Liebe zu allen Pflanzen, Tieren und Menschen.
Wir sind alleine nicht fähig die Welt zu retten.
Wir können sie aber ein klein wenig verändern.
Jedoch werden wir jeden Tag mehr und mehr.
Es wird auch die Zeit für uns kommen, wo wir so stark sind alles gemeinsam positiv zu verändern.
Last uns heute Anfangen das verändern was wir können.
möge der liebende Schöpfer uns erkennen lassen, dass wir es nur zusammen lösen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Trage dich hier den Newsletter ein und erhalte regelmäßig Updates: